Austrian World Music Awards

Austrian World Music Awards 2014 – Die Gewinner

ERSTER PREIS: MADAME BAHEUX
Das Finale der Austrian World Music Awards fand am Samstag den 13. Dezember im ausverkauften Wiener Porgy & Bess vor mehr als 450 Fans statt. Die gekürten Gewinner der Austrian World Music Awards 2014 heißen Madame Baheux. Mit Ihren witzig, spritzig, schräg und groovigen wienerischen Balkansounds konnten sie die die 7-köpfige Fachjury überzeugen.
MADAME BAHEUX, AUSTRIAN WORLD MUSIC AWARDS 2014
http://www.madame-baheux.com/

ZWEITER PREIS: BLACK MARKET TUNE
Den 2ten Platz belegten Black Market Tune die mit moderner schottischer Folk-Music überzeugten.
Black Market Tune – Musik, die nicht nur zu Folkfestivals, sondern auch in die Cocktailbars fremder Galaxien passt.
Black Market Tune kombiniert keltoide New Acoustic Music mit anmutigen Twists und sexy Swing. „Modern folk music with a Scottish backbone“, so charakterisiert Akkordeonist John Somerville das junge austro-schottische Quartett .
http://blackmarkettune.com/

PUBLIKUMSPREIS: EDITH LETTNER & AFRICAN JAZZ SPIRIT
Der per Stimmzettel ermittelte Publikumspreis war heuer erstmals ebenfalls mit Preisgeld dotiert, und zwar mit € 1.000. Die Saxofonistin und Komponistin Edith Lettner mit ihrer senegalesischen Formation African Jazz Spirit überzeugte das Publikum mit brodelnden Grooves, expressivem Gesang, temperamentvollen Instrumentalsoli und Perkussionseinlagen.
http://edith-lettner.net/

EHRENPREIS: JO AICHINGER
Der Ehrenpreis der Jury, der jährlich an eine Persönlichkeit verliehen wird die sich im Dienste der Förderung österreichischer Weltmusik besonders hervorgetan hat, ging heuer an den Gründer des Kremser Glatt&Verkehrt Festivals, Josef „Jo“ Aichinger.
http://www.glattundverkehrt.at/

Austrian World Music Awards 2014

Die Austrian World Music Awards werden 2014 nach kurzer Pause wieder verliehen, um Weltmusik „made in Austria“ ins verdiente Rampenlicht zu rücken. Sie werden dieses Jahr erstmals von der IG World Music Austria, der Interessensgemeinschaft für Weltmusik in Österreich, ausgerichtet. Die unabhängige Organisation und Plattform wurde 2007 ins Leben gerufen, um die AkteurInnen der österreichischen Weltmusikszene zu vernetzen und so ihre Sichtbarkeit und Präsenz zu stärken.

Die Ausschreibung 2014 ist auf enormes Interesse gestoßen:
rund 150 MusikerInnen und Bands haben sich beworben.

Die sechs Nominierten für das große Finale am 13.12. im Wiener Porgy & Bess stehen nun fest, hier kurz aufgelistet in alphabetischer Reihenfolge:

• Black Market Tune
• Edith Lettner & African Jazz Spirit
• Madame Baheux
• Mereneu Project
• Salah Ammo & Peter Gabis
• Sormeh